Hafen Köln-Mülheim: Nach einem spontanen Photo-Walk entsteht eine Story im Kopf…

JA – WIR WAREN BEREIT…

Die Story: „Die Sonne schien warm vom blau strahlenden Himmel, der sich über der üblen Gegend am Hafen ausbreitete. Trügerisch…  – Waren wir bereit, in das Grauen einzutauchen, von dem Eingeweihte hinter vorgehaltener Hand erzählten, wenn der Alkohol ihre Zunge gelöst hatte? Uns die verrosteten Schienenstränge entlang tasten in die Halbwelt von verrotteten Mauern, in das Dunkel dubioser Geschäftigkeit, wo das Wispern des Verbrechens, das Raunen von Verwesung von den brüchigen Wänden widerhallte?     Wir hatten uns Mut angetrunken, uns Treue geschworen: Einer für Alle – Alle für einen. Ja – wir waren bereit…“

So könnte eine (zugegebenermaßen billige!) Story anfangen, zu der mich meine Bilder vom Hafengebiet Köln-Mülheims inspirieren könnten. Vielleicht liegt im Auge des Betrachters ja eine andere Geschichte verborgen – wer weiß…

Die Fakten:  An einem sonnigen Vormittag führte mich mein Weg durch verlassene Straßen des Mülheimer Hafens, und nach dem Sichten der Bilder baute sich in meinem Kopf eine Geschichte zusammen…

Dieser Beitrag wurde unter Industrie und Handwerk, Street veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar